Sie sind hier

Ehrung aktiver Mitglieder des DRK Ortsvereins Böhl-Iggelheim

20.04.2015

Der DRK Ortsverein Böhl-Iggelheim hat im Dezember 2014 dem DRK-Kreisverband Rhein-Pfalz einige ihrer aktiven Mitglieder für ihre besonderen Verdienste zur Ehrung vorgeschlagen. Die Vorschläge erfolgten durch den Vorsitzenden des Ortsvereins Böhl-Iggelheim, Herrn Reinhard Roos. Die Ehrungen wurden, aufgrund der besonderen Verdienste zum Wohl der Allgemeinheit, auch mit dem DRK-Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz und dem Generalsekretariat des DRK in Berlin abgestimmt.
In der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Böhl-Iggelheim am 15. April 2015  erfolgten schließlich die Ehrungen.
Der DRK-Kreisvorsitzende Gerhard Frey und der Vorsitzende des DRK Ortsvereins, Herr Reinhard Roos, freuten sich über das langjährige Engagement der ehrenamtlich Aktiven des Deutschen Roten Kreuzes in Böhl-Iggelheim.

Ausgezeichnet wurden für 50 Jahre ehrenamtliches Engagement Frau Margit Isensee. Sie war in der häuslichen Krankenpflege und der Säuglingspflege tätig, aber ebenso in der Jugendarbeit. Darüber hinaus war sie auch bei Blutspendeterminen und im Aktiven Dienst stets eine zuverlässige „Rotkreuzlerin“.

Herr Ralf Groß wurde für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft im DRK ausgezeichnet, wobei er als stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins auch Mitglied des Aktiven Dienstes und der SEG ist.

Seit nunmehr 25 Jahre ist Herr Andreas Feinauer aktiv im DRK in Böhl-Iggelheim und Römerberg tätig. Dies sowohl im Aktiven Dienst als auch in der Jugendarbeit. Darüber hinaus ist er Stellvertreter des Gemeinschaftsleiters in Böhl-Iggelheim und aktiver Helfer bei Blutspendeterminen.

Für 15 Jahre ehrenamtliches Engagement wurde der Schatzmeister des Ortsvereins Böhl-Iggehlheim, Herr Bernd Kiefer, ausgezeichnet. Er hat die finanzielle Entwicklung des Ortsvereins stets sehr engagiert und erfolgreich mit gestaltet.

Bei der Überreichung der Urkunden hat der Kreisvorsitzende Gerhard Frey darum geworben, dass sich die Geehrten auch weiterhin ehrenamtlich für das Wohl der Allgemeinheit und für das Deutsche Rote Kreuz engagieren mögen. Eine weitere wichtige Aufgabe sei sicherlich auch die Jugendarbeit weiter auszubauen und Jugendliche für das ehrenamtliche Engagement zu gewinnen. Dies werde durch die Ganztagsschule jedoch immer schwieriger. Es ist daher sehr erfreulich, dass sich in Böhl-Iggelheim trotzdem eine gute Entwicklung abzeichnet.

Der ausgezeichneten Arbeit des DRK-Ortsvorsitzenden in Böhl-Iggelheim, Reinhard Roos, sei es letztendlich zu verdanken, dass die Aktivitäten des DRK in Böhl-Iggelheim einen so wichtigen Stellenwert erreichen konnten, so der DRK-Kreisvorsitzende Gerhard Frey.